Bilder Luzerner Künstler Daniel Röösli

Selbst gefertigte Keilrahmen

 

In den Anfangszeiten Im Jahre 1996 begann der Luzerner Künstler Daniel Röösli selber Keilrahmen anzufertigen, mit Leinentuch zu bespannen, grundieren um danach mit der eigentlichen Malerei mit Acrylfarbe zu beginnen.

Im selben Jahr begann er seine Werke erstmals öffentlich auszustellen. In den vielen Jahren, entwickelte sich seine Malerei zu einem eigenwilligen Malstil, dem man nicht auf Schritt und Tritt begegnet, meint der Künstler Daniel Röösli aus Luzern. 

"Meine Malerei entsteht bewusst und unbewusst. Die Bilder entstehen aus dem Moment heraus in einer wachsenden Arbeit".

Der Künstler aus Luzern beschäftigt sich in seinen Arbeiten besonders mit Formen, Farben und Linien. Seine Werke haben für ihn eine besondere fantasievolle Kraft.

 

********************************************************************************************

 

Bericht von Micheline Klapproth ( Horw ).

Kunst - Ausstellung - Luzern - 1998 vom Künstler Daniel Röösli aus Luzern, Galerie Baslerhof (Joe Weibel).

 

AUS DER TIEFE AUFGESTIEGENE BILDER VON DANIEL RööSLI

 

Die verzaubernden Gemälde strahlen nämlich mit ihren speziellen Farben und ihren fliessenden Formen eine ganz eigene Harmonie aus und bringen ein Raum in gute Schwingungen. Röösli hat ganz offensichtlich ein Flair für Gleichgewicht zwischen Formen und Farben, dass er in die Wiege gelegt bekommen hat. Wie er erzählt, zeichnete er schon als kleiner Bub fürs Leben gern. Und er fährt fort: ,,in der Schule verlor ich dann vorübergehend die Freude am Zeichnen..."Wie so oft wirkte der auf Nivelierung der Individualität ausgerichtete Unterricht auch beim jungen Daniel wie eine Dampfwalze. Doch mit 15 Jahren begegnete er Menschen, die seine Begeisterung zur Kunst wieder zu wecken wussten. Seither ist der luzerner Künstler seinen Weg konsequent weitergegangen: neben verschiedenen Berufen im Fabrik- und Pflegebereich u.a. ist er der Malerei treu geblieben. Er malt, weil ihn seine Ausdrucksmalerei selber fasziniert, meint der Künstler aus Luzern.

In die Bilder von Luzerner Künstler Daniel Röösli KANN MAN SICH EINFACH HINEINDENKEN: Sie nehmen einen in einer stillen, freundlichen Art auf, ,,Meine Bilder sind mir selber manchmal ein Rätsel" , meint der Luzerner Künstler, ,,ich frage mich dann selbst, was die Bilder ausdrücken..."Der Betrachter kann da seiner Phantasie freien Lauf lassen. Er sieht eine ganze Welt von eigenartigen Figuren: zwischen Blumen fliegenden Elefanten, Enten, die wie Wikingerschiffe durch die Wellen gondeln oder Popstars, die im flimmernden Scheinwerferlicht ihre Pirouetten drehen.

Man kann aber auch einfach den Fluss der Linien folgen und sich von den Farbklängen wegtragen lassen, ohne an bestimmte gegenständliche Scenen zu denken. Diese zwischen Traum und Wirklichkeit aufgetauchten Bilder scheinen aus weither zu kommen - vielleicht aus uralten, vergangenen Kulturen, die im Unterbewusstsein des heutigen Menschen hausen. Sie wirken gleichzeitig vertraut und doch wieder exotisch fremd, ein bisschen so, als wäre man ihnen in einem früheren Leben schon begegnet.

 

 

Künstler LuZERN ,
Bild Daniel Röösli

Künstler Daniel Röösli

Im Jahre 1997

KUNST LUZERn ,
Bild Daniel Röösli
KUnst LUzern ,
Bild Daniel Röösli
Zeitgenössische,malerei,kunst,luzerner,künstler,wasserturm,kapellbrücke,
Bilder Daniel Röösli